Zweitmeinung statt OP

»Allem Anschein nach folgt die Versorgung in Deutschland hier nicht dem Bedarf, sondern dem Angebot«, so der Mediziner Michael Überall zum Auftakt des Deutschen Schmerz- und Palliativtages. Damit spielt Überall auf die Fallpauschale zur Krankenhausfinanzierung an, die offenbar Fehlanreize schafft. Überall: »Es kann nicht sein, dass Operateure und Krankenhäuser sich hier auf dem Rücken schmerzkranker Menschen eine goldene Nase verdienen und Betroffene dann mit den Folgen ihrer Operationen alleine gelassen werden.« Der Mediziner fordert, dass im Rahmen des Zweitmeinungsverfahrens vor einer OP unabhängige »konservative« Fachexperten zu Rate gezogen werden. Unter konservativer Therapie versteht man die Behandlung mit Medikamenten oder Physiotherapie im Gegensatz zur Operation. /// mehr

Zwischen den Jahren

Liebe Patientinnen und Patienten,

unsere Praxis bleibt an Heiligabend geschlossen. Wir öffnen wieder am Montag,
3. Januar 22, zur gewohnten Zeit.

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachtsfeiertage und ein gesegnetes Neues Jahr!

Herzlichst

Peggy Tautz

Inspiration auf der »therapie HAMBURG«

Der Kongress der Fachmesse für Therapie und medizinische Rehabilitation »therapie HAMBURG« (22. – 23. Oktober) war für uns drei Kolleg*innen eine Inspiration. Innerhalb eines breiten praxisorientierten Themenspektrums konnten wir bei Vorträgen und Kurzworkshops unsere Interessenlagen und beruflichen Anforderungen punktgenau abbilden: u.a. moderne Diagnostik und Methodik in Therapie und Training des myofaszialen Systems, Therapie und Bewegung bei chronischen Schmerzen und die erhellenden Lösungsansätze der modernen Neuroathletik. Wir wurden stark motiviert, die gewonnenen Erkenntnisse systematisch in unsere Arbeit einzupflegen. Genauere Informationen über die von uns belegten Vorträge finden Sie unter dem Dachreiter »Kollegium«.