Krankengymnastik

Krankengymnastik ist ein oft unterschätzter Bestandteil der Physiotherapie. Sie hat mit «Gymnastik» im engeren Sinne wenig zu tun. Sporttherapeuten, -wissenschaftler und -lehrer erfüllen nicht die Zulassungsvoraussetzungen als Physiotherapeut und dürfen das Heilmittel Krankengymnastik weder erbringen noch abrechnen. Bei der Krankengymnastik gehen wir gezielt auf Ihre Probleme des Skelett- und Muskelapparates ein und beraten Sie individuell.

Behandlung

Im wesentlichen werden folgende Therapieformen unterschieden:

  • spezielle Krankengymnastik,
  • Beckenboden- Knie- und Atemgymnastik,
  • gezielte Übungen zur Dehnung, Kräftigung und Entspannung,
  • Rückenschule /Haltungstraining,
  • Ultraschall- und Elektrotherapie,
  • medizinische Trainingstherapie an Geräten,
  • Übungsanleitung zur selbständigen Durchführung nach der Behandlung − auch im häuslichen Umfeld.

Bei Krankengymnastik übernehmen die Kassen die Kosten, wenn sie als Heilmittel ärztlich verordnet wurde.

Quelle: Mit Material von www.dak.de.